Richtig einsteigen bei Tiefschnee

Richtig einsteigen bei Tiefschnee

Mit ein paar Tricks ist es ganz einfach, nach dem Abfellen in die Bindung zu steigen:

Bei weichem Schnee die Skienden in den Schnee stecken, sodass die Ski leicht nach oben stehen und die Bindung frei ist. Bei härterem Schnee eine kleine, ebene Fläche treten, damit der Tourenski möglichst sicher und plan liegt. Zuerst in die Bindung des Talskis einsteigen. Den Skischuh vor dem Einsteigen gegen die Rückseite des anderen Skischuhs klopfen und so von Schnee befreien. Die Sohlen auf Stollen und Vereisung prüfen. Ggf. mit dem Stock und/oder der Hand säubern. Nach diesem Prinzip in beide Tourenbindungen einsteigen. Bei eisigen Verhältnissen kann es helfen, Pin-Bindungen kurz zu verriegeln (Hebel des Vorderbacken nach oben ziehen), um sie dann wieder auf „Ski“-Position zu stellen. Dadurch wird oftmals Eis und Schnee aus den Inserts herausgepresst und eine mögliche Fehlauslösung weitgehend vermieden.

Video abspielen

Ähnliche Artikel
Was du schon immer über die Ausrüstung wissen wolltest
Gewußt wie
Beiträge aus der Rubrik Tipps & Tricks

Skitourenschuhe – Ausstieg und Lagerung

Skitourenschuhe Ausstieg und Lagerung Vor dem Aussteigen aus dem Skitourenschuh den Gehmechanismus aktivieren, das äußere Klettband, die Schnürsysteme und Schnallen öffnen. Die Schale an den oberen Abschlüssen mit den Händen …

Weiterlesen

Skitourenfelle – was tun, wenn der Schnee kleben bleibt?

Skitourenfelle was tun, wenn der Schnee kleben bleibt? Ursache für ein “stollendes” Skitourenfell ist Feuchtigkeit. Daher unbedingt vermeiden, das Skifell unnötig zu „wässern“ (z.B. bei einer Bachdurchquerung). Stollt das Fell, …

Weiterlesen
Andere interessieren sich auch für:
Bist du gut vorbereitet?