Skitourenplanung – so wird die Tour zum Erfolg

Skitourenplanung

so wird die Tour zum Erfolg

Egal, wie heiß du auf die nächste Skitour bist, jede Planung beginnt mit dem Wetter-, Schnee- und Lawinencheck. Kaltes und stürmisches Wetter kann selbst eine kleine Skitour schnell zu einer großen Herausforderung werden lassen.

Bei jeder Skitour mit Strecken im ungesicherten Gelände muss unbedingt geprüft werden, ob die Lawinensituation sie zuläßt. Wenn die Warnstufe zu hoch ist oder du noch nicht genügend Erfahrung hast, dann die Tour auf alle Fälle auf einen anderen Tag mit besserer Prognose verschieben oder eine Route wählen, die komplett im gesicherten Gelände = auf der Piste verläuft.

Bei der Auswahl der Skitour solltest du eher Tiefstapeln und dich niemals überschätzen. Das gilt in Sachen Fitness, Höhenmeter und Hangsteilheit im Aufstieg, aber auch in Hinblick auf die Abfahrt. Man lernt bekanntlich besser und ist sicherer, wenn man nicht überfordert ist. Dann kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Wähle die Skitour entsprechend deiner Stärken aus. Wenn du ein guter Off-Piste Skifahrer bist, kannst du dich auch ins Gelände trauen – ansonsten wählst du besser eine Pistentour oder eine Skitour, bei der Du auch auf die Piste ausweichen kannst. Und mache dir bewusst: Feinster Pulverschnee ist nicht garantiert, es können dich auch böse vereiste Hänge oder Abfahrten mit extrem schwerem Nassschnee erwarten!

Sicherheit und Spaß stellen sich nur ein, wenn das Equipment passt. Überprüfe im Vorfeld, dass die Skitourenfelle perfekt zum Ski und die Tourenschuhe zu Deinen Füßen passen. Harscheisen können bei harten Verhältnissen Gold wert sein und die Nerven und Kräfte extrem schonen. Abseits sind Skitourenstöcke mit großen Tellern viel angenehmer, kraftsparender und geben mehr Halt. Ausreichend warme Kleidung und ein Wechsel-Shirt für die Abfahrt helfen dir, dass du dich bei der Skitour aufs Wesentliche konzentrieren kannst. Ausreichend Getränke und gute Verpflegung sorgen für gute Laune. Zusätzlich empfehlen wir warmen Tee in der Thermosflasche und ein paar Riegel oder Nüsse für eine schnelle Energiezufuhr zwischendurch.


Ähnliche Artikel
Was du schon immer über die Ausrüstung wissen wolltest
Gewußt wie
Beiträge aus der Rubrik Tipps & Tricks

Skitour – so klappt’s mit der Spitzkehre

Spitzkehren gehören untrennbar zum Skitourengehen. Sie beschreiben eine fast 180° Richtungsänderung, die ab ca. 30° Hangneigung zum Einsatz kommt. Wenn man die Technik nicht beherrscht, kann die Spitzkehre insbesondere im …

Weiterlesen

Touring Hacks mit Pros: Skitragetechniken

Es gibt Abschnitte beim Aufstieg bei denen es Sinn macht, die Tourenski abzuschnallen und auf dem Rücken weiter zu tragen. Dabei ist es wichtig, dass sie am Rucksack gut fixiert …

Weiterlesen
Andere interessieren sich auch für:
Bist du gut vorbereitet?