Tourenski – leichte Alleskönner

Tourenski

leichte Alleskönner

Tourenski sind meist besonders leicht gebaut, um Energie beim Aufstieg zu sparen. Das hat normalerweise auch Einfluss auf das Fahrverhalten. Unsere Rise-Tourenski sind allerdings so konstruiert, dass sie sich trotz der eklatanten Gewichtsreduktion ganz ähnlich wie Pistenski fahren lassen. Das ist von großem Vorteil, da man sich bei der Abfahrt im Gelände nicht großartig umstellen muss und die gewohnte Technik auch auf der Skitour anwenden kann. Das Geheimnis dahinter heißt 3 Radien-Konzept, das eine einfache Schwungeinleitung, kontrolliertes Steuern und eine sensationelle Gleitruhe ermöglicht. Auch Alpinskifahrer fühlen sich deshalb sofort wohl auf den Rise-Tourenski.

Freeride Touring Ski
Freeride Touring Ski sind auf starke Abfahrtsperformance bei allen Schneeverhältnissen ausgelegt

Ähnliche Artikel
Was du schon immer über die Ausrüstung wissen wolltest
Gewußt wie
Beiträge aus der Rubrik Tipps & Tricks

Skitour – so klappt’s mit der Spitzkehre

Spitzkehren gehören untrennbar zum Skitourengehen. Sie beschreiben eine fast 180° Richtungsänderung, die ab ca. 30° Hangneigung zum Einsatz kommt. Wenn man die Technik nicht beherrscht, kann die Spitzkehre insbesondere im …

Weiterlesen

Steighilfen – der richtige Einsatz

Die meisten Tourenbindungen besitzen Steighilfen. Ausnahmen sind super leichte Rennbindungen und antiquierte Bindungen aus der Pionierzeit. Steighilfen sorgen für enorme Entlastung, wenn es steiler wird. Allerdings wird es richtig unbequem, …

Weiterlesen
Andere interessieren sich auch für:
Bist du gut vorbereitet?