Tourenski – Eigenschaften und technische Features

Tourenski

Eigenschaften und technische Features​

Im Vergleich zu Pistenski sind Tourenski so konstruiert, dass sie deutlich weniger wiegen. Schließlich schiebt der Fuß die überwiegende Zeit der Skitour den Ski bergauf – und nicht lange nach dem Start spürt man jedes Gramm.

Tourenski mit Allroundeigenschaften bieten eine ausgewogene Mischung aus Stabilität, Abfahrtsperformance und angepasstem Gewicht für einen möglichst leichten Aufstieg. Da sie talwärts im tieferen, oft weichen Schnee bewegt werden, sind sie deutlich weicher konstruiert, über die gesamte Skilänge breiter, weniger tailliert und verfügen über eine geringere Torsionssteifigkeit. Dadurch sind sie sehr wendig und schwimmen im tiefen Schnee sehr gut auf. Bei sehr eisigen Verhältnissen und bei hohem Tempo können sie aber an ihre Grenzen kommen. Um jedem Skitourengeher das Produkt zu bieten, welches bestens zu seinen Anforderungen passt, gibt es von den meisten Skiherstellern inzwischen eine breitbandige Tourenlinie – vom sehr schmalen Fitnesstouring-Ski bis hin zu den breiten, Freeride-orientierten Latten. Um herauszufinden, welcher Tourenski wohl am besten zu dir passt, sieh dir auch den Artikel „Welcher Tourenski passt zu mir?“ an.


Das Konzept der Tourenski berücksichtigt natürlich auch, dass sie im Aufstieg möglichst einfach in der Handhabung und sicher beim Gehen sind. Extreme Rocker-Konstruktionen haben sich daher nicht bewährt, da die Auflagefläche des Ski und der Steigfelle auf hartem Untergrund sonst zu gering wäre. Der Ski würde zu oft nach hinten rutschen.
Alle Tourenski verfügen über ein Fellanbindungssystem, mehrere Varianten haben sich inzwischen etabliert. Wichtig ist, dass das System auf das Tourenskifell abgestimmt ist, um ein ungewolltes Abgleiten im Aufstieg zu vermeiden. Völkl bietet beispielsweise das sogenannte Smart Skin Clip System bei allen Tourenski, welches dem Sportler ermöglicht, das Steigfell sowohl von hinten, als auch von vorne auf den Ski auf- und wieder abzuziehen.


Ähnliche Artikel
Was du schon immer über die Ausrüstung wissen wolltest
Gewußt wie
Beiträge aus der Rubrik Tipps & Tricks

Ein- und Aussteigen bei Pin Bindungen

Die Marker Alpinist Tourenbindung läßt sich sehr einfach vom Fahr- in den Gehmodus und zurück wechseln: Für den Gehmodus wird die Ferse gedreht und die Steighilfe in die aufrechte Position …

Weiterlesen

Touring Hacks mit Pros: Skitragetechniken

Es gibt Abschnitte beim Aufstieg bei denen es Sinn macht, die Tourenski abzuschnallen und auf dem Rücken weiter zu tragen. Dabei ist es wichtig, dass sie am Rucksack gut fixiert …

Weiterlesen
Andere interessieren sich auch für:
Bist du gut vorbereitet?